Erstellt: Freitag, 06. März 2015 11:43

Vorbericht 2015: SV Küsten - SV Wendisch Evern

zollfrei

Vorbericht: SV Küsten - SV Wendisch Evern
Sonntag:  15.00 Uhr

Unser SVW verlor gegen Emmendorf, allerdings ärgert sich Trainer Frank Kathmann mehr über andere Dinge: „Wir haben jetzt einen Platz, der aussieht wie nach einem Wildschweinüberfall! Vielen Dank nochmal an den Schiri für das Anpfeifen. Es ist unglaublich! Selbst der Platzwart von Emmendorf, B. Silbermann, sagte nach dem Spiel zu mir, das ihm das in der Seele weh tut. Aber dem Schiri interessiert es ja nicht, dass wir nur einen Platz

haben und sagte nur ich solle ihn nicht auf den Keks gehen und ihn nächstes Mal früher anrufen! Ist nur schwierig, wenn es um 12:30 Uhr schüttet wie aus Eimern und wir 4 Stunden vor Anpfiff Bescheid geben müssen. Das hat zu Folge, dass der Platz für alle gesperrt ist die nächsten 14 Tage – und das ein fünfstelliger Betrag zustande kommt für die Wiederherstellung. Werde dem Schiedsrichter mal die Rechnung senden…“
Wie beruhigend ist der Vorsprung zum ersten Kellerkind? „Er ist gut, aber nichts zum Ausruhen! Wir müssen noch 3-4 Spiele punkten.“
Was ist beim starken SV Küsten möglich? „In Küsten ist es immer schwer und sie dürfen sich keinen weiteren Fehltritt erlauben, um an Dannenberg dran zu bleiben. Wir werden versuchen aus Küsten was mit zu nehmen und nicht nur um Zollfrei einkaufen zu können.“
Die Erinnerungen an den Gegner sind gut: „Das Hinspiel haben wir Küsten mit 4:2 geschlagen. Da hatten wir auch einen guten Tag und haben verdient gewonnen.“

top