Erstellt: Freitag, 13. Februar 2015 11:43

Vorbericht 2015: SV Wendisch Evern - MTV Treubund II

2014 15Mannschaft 1 Herren

SV Wendisch Evern - MTV Treubund II
Sonntag:  15.00 Uhr

Unser Trainer Frank Kathmann ist mit der Vorbereitung nur bedingt zufrieden: „Meine Erkenntnis ist, das es wieder mal Winter war und das der eine oder andere Spieler doch lieber bei Mami an der warmen Brust bleibt als an kalten Abenden sich vom Trainer scheuchen zu lassen. Aber das ist doch in unseren Bereichen überall das gleiche! Ich würde unsere Vorbereitung als durchwachsen bezeichnen.“

Kann man Testspiele als Maßstab ...

für die Punktspiele nutzen? „Wenn welche stattfinden, dann kann man Erkenntnisse daraus ziehen. Mir haben 6 fest terminierte Gegner abgesagt, was willst du da machen?“
Und auch die erste Partie nach der Pause fiel aus, Kathmann war mit der Vorgehensweise der Verantwortlichen nicht wirklich einverstanden: „Ich bin in vollen Gedanken beim Staffelleiter, mehr sage ich nicht! Ob positiv oder negativ, das spielt keine Rolle.“
Was geht im kommenden Match? „Wer weiß wer da seine Stiefel schnürt, die können mit der Ersten aus dem Vollen schöpfen, wie man gegen Gellersen gesehen hat. Der MTV wollte dieses Spiel gern verlegen und wir wären dem Wunsch auch gerne nachgekommen, um es in den Mai zu legen, wo wir 3 Wochen nicht spielen. Aber das passte leider dem MTV nicht, also sorry Jungs vom MT, an uns lag es nicht, das der Lumpenball vielleicht nicht so lange ausfällt wie sonst! Ich bin der festen Überzeugung, dass der MTV nichts mit dem Abstieg mehr zu tun hat und sie schon für die nächste Saison planen können. Sie sind ein eingeschworener Haufen und machen das im ersten Jahr richtig gut.“
Wie sind die Erinnerungen an den Gegner? „In der Kreisliga haben wir zwei Mal gegen MTV gewonnen, im Hinspiel gab es ein leistungsgerechtes Unentschieden. Es war immer knapp in den Pflichtspielen. Wenn unsere Jungs nicht noch im Winterschlaf stecken und sich gut vorbereiten auf dieses Derby, dann könnte was gehen, aber es wird sehr schwer. Danach folgen für uns die leichten Wochen mit Dannenberg, Emmendorf, Küsten und Gellersen. Also kann es wie in der Hinserie passieren, das man schnell ohne Punkte da steht, aber darauf sind wir vorbereitet und wissen wo wir punkten sollten, um in der Liga zu bleiben. Jeder kann dieses selber mal durchspielen auf www.Kicker.de kann man die Bezirksliga Lüneburg durchtippen.“
Kader: „Post und Schulz sind nach ihren langen Verletzungen wieder voll da, was uns alle freut. Fehlen werden Winterhoff, Heuser, R. Zonno, Abels und der gelb gesperrte Schmidt.“

top