Erstellt: Freitag, 21. März 2014 07:43

Vorbericht: VfL Breese/Langendorf - SV Wendisch Evern

fussball1 platz

VfL Breese/Langendorf - SV Wendisch Evern: So. 15 Uhr

 

Der SVW verlor sein vorheriges Heimspiel, Trainer Frank Kathmann sah ein Spiel, das er so vorhergesehen hatte: „Das wir verloren haben, ist nicht schlimm! Aber genau das, was wir befürchtet haben, ist eingetreten. Rosche lullt dich ein, steht mit zwei Viererketten mehr als kompakt in der eigenen Hälfte und wartet bis genau der Moment da ist zum Umschalten und

verdienen sich so ganz klar die Punkte! Spielerisch waren wir besser, nur ohne Durchschlagskraft.“
Warum wollte das Team nicht den wichtigen Schritt machen, den Ligaerhalt so gut wie einzutüten? „Ich glaube nicht, dass die Rasselbande nicht wollte, ich glaube, jeder von unserer Truppe wäre gern an Gellersen mit einem Punkt dran gewesen. Aber Rosche liegt uns nicht und fertig.“
Was geht am Sonntag? „Klar haben die sich jetzt für die Rückserie kurz Verstärkungen ins Boot geholt, die sie auch dringend nötig hatten. Sie laufen ihren Erwartungen gewaltig hinterher und müssen uns schlagen. Schwer wird es in der Marsch, aber nicht unmöglich dort was zu reißen.“
Wie sind die Erinnerungen an den Gegner? „Ich sage nur so viel: Herr Stahlbock meinte nach einem glücklichen 2:2 für seine Jungs, das wir der bislang schlechteste Gegner gewesen wären. Ich glaube, das ist Motivation genug und jedem muss die Fackel brennen am Sonntag - oder besser jetzt schon!“
Kader: „Wir können aus dem Vollen schöpfen.“


 

top